Skip to main content

Güde HWW 3100 K Hauswasserwerk

(4.5 / 5 bei 11 Stimmen)

86,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 19. Juni 2018 17:53

HerstellerGüde
Fördermenge3100 l/h
Leistung601 Watt
Pumpendruck2,8 bar
Förderhöhe28 m
Kesselinhalt24 l
Gewicht9,78 kg

Kurzbeschreibung
Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K

Das Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K macht auf den ersten Eindruck den Anschein als sei es eine Art Einsteigermodell. Doch hinter dem kleinen HWW steckt ein richtiges Kraftpacket. Komfortabel und höchst effizient kann das Güde HWW 3100 K optimal zur Versorgung von Haus und Garten verwendet werden. Selbstverständlich kommt dieses etwas „kleinere“ Modell mit zunehmendem Anspruch auch an seine Grenzen. Dennoch hat das Modell einiges zu bieten und genau darauf gehen wir jetzt einmal genauer ein.


Inbetriebnahme
Güde HWW 3100 K

Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K

Die Inbetriebnahme gestaltet sich recht problemlos. Das Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K ist schnell ausgepackt und wird gleich vormontiert geliefert. Überzeugend sind vor allem die geringen Maße von gerade einmal 51 x 28 x 49 cm. Aber auch das Gewicht von rund 9,78 kg spielen dem Gerät klar in die Karten. So punktet Güde gleich bei zwei Faktoren. Zum einen der hohe Mobilitätsvorteil und zum anderen eine komfortable Unterbringungsmöglichkeit. Denn das Güde HWW 3100 K überzeugt ganz klar mit seiner smarten Bauweise. Leider fehlt ein zusätzlicher Tragegriff, welcher jedoch mit etwas handwerklichem Geschick auf eigene Faust nachtäglich am Motorgehäuse integriert werden kann (wie Kunden berichten). Schnell erreichbar sind die Ein-/ Ausschalter welche einem dem gesamten Hauswasserwerk entsprechend grundsoliden Eindruck machen. Um eine einfache und schnelle Inbetriebnahme zu untermauern enthält das Hauswasserwerk aus dem Hause Güde zusätzlich eine nützliche Entlüftungs- und Wasserablassschraube.


Technik & Ausstattung
Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K

Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K

Das beliebte Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K ist technisch auf aktuellstem Stand auch wenn es an einige Konkurrenten scheinbar hinterherläuft. Doch der Schein trügt. Mit dem Güde HWW 3100 K lässt sich sehr gut Haus und Garten mit kostengünstigem Brauchwasser versorgen. Lediglich auf den Einsatzzweck sollte achtgegeben werden.

Kommen wir dazu einmal auf die technischen Werte zu sprechen. So arbeitet in Güdes 3100 K Hauswasserwerk ein 600 Watt starker Motor welcher das System stets am laufen hält. Der solide Stahltank umfasst ein Volumen von ordentlichen 24 Litern, so dass jede Menge Wasser fürs Haus gezogen kann bis die Pumpe wieder anlaufen muss. Zusammen mit einer intelligenten Steuerung durch die Druckschalter Automatik arbeitet das Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K sehr effizient und zugleich verschleißschonend. Der Druckkessel kann eine maximal Temperatur von 35°C sowie einen Druck von bis zu 2,8 bar erreichen. Unscheinbar an der Seite des Gehäuses befindet sich ein dazu passendes Manometer mit welchem der Druck stets kontrolliert werden kann.

Ein beim Hauswasserwerk sehr wichtiges Kriterium ist die Wasserfördermenge. Diese entspricht beim Güde HWW 3100 K einer Maximalmenge von 3100 l/h. Dabei können ohne Probleme Höhenunterschiede von bis zu 28 Metern überwunden werden. Die mögliche Selbstansaugung ist aus physikalischen Gründen bei ca. 8 Metern gedrosselt.


Ausstattung des Güde HWW 3100 K

Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K

Das Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K ist bestückt mit einem Thermoschutz und einem Motorschutzschalter. Zwei sehr wichtige Schutzmechanismen, welche größere Schäden von vornherein verhindern. Ein zusätzliches Rückschlagventil schützt vor Schäden durch zurücklaufendes Wasser und verbessert die Selbstansaugung, so das stets verlass auf fließendes Wasser ist.

Da bereits beim gesamten Hauswasserwerk auf einen hohen Qualität Standard gesetzt wurde, ist das Güde HWW 3100 K mit all seinen Komponenten selbstverständlichen auch Spritzwassergeschützt. Ein Feature welcher der Mobilität zu Gute kommt.

Leider fehlt der bereits integrierte Filter um das zuströmende Wasser vorsorglich zu filtern damit möglichst wenig Dreck und Schmutz in das Hauswasserwerk gelangt. Dafür hat man natürlich den enormen Preisvorteil im vergleich zu anderen Geräten. Außerdem ist ein Filter nachträglich schnell und ohne großen Aufwand nachgerüstet, so dass man auch hier stets kostengünstig unterwegs ist.


Verarbeitung, Einsatzzweck & Extras
Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K

Das Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K macht einen grundsoliden und robusten Eindruck. Und genau so ist es auch. Das Laufrad aus Noryl, der Stahlkessel sowie ein rundum Spritzwasserschutz machen das Modell besonders Alltagstauglich.

Mit dem Güde HWW 3100 K fährt man auf verschiedensten Schienen sehr gut. So läuft das Hauswasserwerk sehr gut auf einem verankerten Standpunkt. Aber auch mit regelmäßig wechselndem Einsatzort kommt das Gerät sehr gut zurecht. Dafür hat Güde seinem HWW ein Motorgehäuse, Pumpengehäuse und Standfüße aus schlagfestem Kunststoff verpasst. Zudem spielen dem Faktor Mobilität die platzsparende Bauweise sowie ein angenehm geringes Gewicht in die Karten.

Schutzmechanismen wie das Rückschlagventil oder der Thermoschutzschalter sorgen für eine ausreichende Basis um den klassischen Problemen entgegen zu wirken.


Fazit unseres Hauswasserwerk Test
Güde HWW 3100 K

Güde Hauswasserwerk HWW 3100 KDer Schein trügt das Güde Hauswasserwerk HWW 3100 K sei ein Einsteigermodell. Zwar ist das Modell nicht mit stärkster, dafür aber neuster und höchst effizienter Technik ausgestattet. Es ist lediglich eine Frage von Aufwand und Nutzen. Viele Eigenheimbesitzer beglücken sich mit einem kleinen aber feinen Garten und sind nicht gleich mit 5 Personen im Haus vertreten. So ist es oftmals ausreichend sich mit dem Gerät auszustatten, welche die persönlichen Anforderungen erfüllen und so ein optimales Nutzungsverhältnis erzielen. Anhand einer dem Preis orientierten erstklassigen Performance, strahlt das Modell mit einem ausgezeichneten Preis-/ Leistungsverhältnis.


86,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 19. Juni 2018 17:53